Fussreflexzonentherapie nach der Methode                                     Hanne-Marquardt-Fussreflex®

Es handelt sich um eine seit Jahrhunderten bekannte und wohltuende Massage. Sie führt uns weg von der Überbetonung des Kopfes und bringt uns ans andere Ende - zu unseren Füßen. Dort spiegeln sich Reflexzonen des gesamten Körpers wider. Durch die Fussreflex-Behandlung kann vorsorgend, harmonisierend und regulierend auf die

                                            Gesundheit eingewirkt werden.

Die Hanne-Marquardt-Fussreflex®-Behandlung beinhaltet ein einführendes Anamnese-Gespräch, eine gezielte Massage der Reflexzonen und eine Zeit der Nachruhe.                                    

Ausführliche Informationen und Patientenberichte finden Sie unter: www.fussreflex.de

              

AKUPUNKT-MASSAGE nach Penzel

Im Zentrum steht eine sanfte Massage der Energiebahnen (Meridiane), welche unseren Körper durchziehen. Nach der Lehre von Willy Penzel wird "Krankheit als eine Störung des Energieflusses" gesehen. Die Akupunkt-Massage (APM) regt das körpereigene Regulationssystem an, die in den Meridianen stockende Energie wieder ins Fließen zu bringen. Sollten statische Wirbelsäulen- oder Gelenkfehlstellungen die Ursache für den gestörten Energiefluss sein, werden diese auf sanfte Weise mitbehandelt und durch gezielte Übungen positiv beeinflusst. Verfahren wie Moxa, Schröpfen und GuaSha fließen ebenso in die Behandlung mit ein.

Die APM-Behandlung beinhaltet ein einführendes Anamnese-Gespräch, eine "energetische Befunderhebung", die Meridiantherapie und eine Zeit der Nachruhe.                                

Ausführliche Informationen finden Sie unter:

www.apm-penzel.de

 

Schröpfkopfmassage

Mit Hilfe eines Schröpfglases wird ein Saugeffekt direkt auf die Haut ausgeübt. Dort entsteht in der Folge eine starke lokale Durchblutung, die das darunter liegende Binde- und Fasziengewebe dehnt und die Stoffwechselaktivität in den Zellen anregt. Auf diese Weise wird das direkt umliegende Gewebe eines aufgesetzten Schröpfglases erreicht. Angewendet wird die Schröpfkopfmassage beispielsweise bei Spannungskopfschmerzen, starken Muskelverspannungen oder Lumboischialgien.

Zusätzlich kann durch den sogenannten kutiviszeralen Reflexbogen stimulierend auf Organe eingewirkt werden. Dabei handelt es sich um einen reaktiven Zusammenhang zwischen hyperempfindlichen, schmerzhaften Hautarealen und bestimmten Organerkrankungen. Besonders gute Resultate werden mit der Schröpfkopfmassage bei Regelschmerzen, Endometriose, chronischer Bronchitis oder Obstipation erlangt.

Biologische Darmtherapie

befasst sich mit der Wiederherstellung bzw. Erhaltung unserer natürlichen Darmflora und der Darmschleimhaut.

Neben der Verdauung hat der Darm u.a. die Aufgabe Schadstoffe bzw. Allergene abzuweisen, jedoch lebenswichtige Nährstoffe durchzulassen. Dabei wird er unterstützt durch die Darmflora. Diese besteht aus einer Vielzahl physiologischer Bakterien, die sich abhängig vom Alter, der Ernährungsweise, häufigem Stress aber auch durch die Einnahme von Medikamenten (z.B. Antibiotika) verändern kann.

Ist deren Zusammensetzung reduziert oder durch krankmachende Pilze gestört haben es Schadstoffe leichter, in den Körper einzudringen und es kann zu verschiedenen gastrointestinalen Funktionsstörungen wie Durchfall, Verstopfung oder Schmerzen im Verdauungstrakt kommen, aber auch zu Erkrankungen außerhalb des Darmes wie Allergien oder dermatologische Erkrankungen.

 

In einem Vorgespräch wird die Notwendigkeit einer Stuhlanalyse abgeklärt. Anschließend wird dem Patienten das Untersuchungsmaterial mitgegeben und dessen besondere Handhabe erklärt. Das Stuhlprobe wird in ein Labor für mikrobiologische Diagnostik eingeschickt. Aufbauend auf den Befund wird ein individuelles, ganzheitliches Therapieschema in der Praxis erstellt. Darin enthalten ist eine zeitlich begrenzte Diät, eine antimykotische, mikrobiologische, präbiotische und/oder phytotherapeutische Therapieempfehlung mit nachfolgender Ernährungsumstellung.

Bach-Blütenbehandlung

...ist ein alternativmedizinisches Verfahren, das sich von der Wechselbeziehung zwischen Körper und Seele ableitet. Hinter einer körperlichen Erkrankung können unerkannte, negative Gefühle und seelische Blockaden wie Angst, Mutlosigkeit, Unsicherheit und ähnliches stehen.

Durch die Bach-Blütentherapie lassen sich Blockaden der Seelenebene auf natürliche Weise allmählich auflösen. Mittels eines Fragebogens und einer Beratung werden aus den 38 Blüten-Konzentraten die für Ihre Situation zutreffenden 5-7 Blüten ermittelt.